Seniorenzentrum St. Elisabeth Rheda

Wichtige Information zu Betretungsverboten aufgrund des Coronavirus

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Angehörige und Besucher, 

unser oberstes Ziel ist das Wohlergehen unserer Bewohnerinnen und Bewohner! Hierzu zählt insbesondere auch die Gesundheit der uns anvertrauten Menschen. Auf Grund der rasanten Verbreitung des Coronavirus ist es in unseren Einrichtungen notwendig geworden, die Besuchszeiten komplett herunter zu fahren. Das entspricht auch der Verordnung § 2 Abs. 2 CoronaSchVo vom 22.03.2020, die Betretungsverbote in stationären Einrichtungen regelt. Besuche in besonderen Situationen sind selbstverständlich möglich und individuell mit der Einrichtungsleitung abzustimmen.
 
Wir alle sollten uns bewusst machen, dass insbesondere alte Menschen und somit unsere Bewohnerinnen und Bewohner, zur Risikogruppe gehören und einer möglichen Infektion nicht viel entgegenzusetzen haben. Aus diesem Grunde appellieren wir an Ihre Vernunft, unsere Einrichtungen derzeit nicht zu besuchen.

In Ihrer Ansprache vom 18.03.2020 hat unsere Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel es deutlich zum Ausdruck gebracht: „Im Moment ist nur Abstand ein Ausdruck von Fürsorge. Der gutgemeinte Besuch….das alles kann Ansteckung bedeuten und sollte  jetzt wirklich nicht mehr stattfinden.“ Mehr Worte bedarf es hier nicht. Im Sinne unserer Bewohnerinnen und Bewohner möchten wir Sie bitten, an der Umsetzung des Erlasses mitzuwirken und das Betretungsverbot zu respektieren.
 

DANKE an die Angehörigen, die – so schwierig und schmerzlich die derzeitige Situation ist – großes Verständnis zeigen und das Betretungsverbot akzeptieren.


DANKE an unsere Mitarbeitenden, die gerne den Bewohnern Ihre Grüße ausrichten, Nachrichten überbringen, Post weiterreichen und unermüdlich im Einsatz sind. Vielen Dank!




Wir alle werden diese schwierige Ausnahmesituation gemeinsam überstehen – nicht zuletzt auch mit Ihrer Unterstützung.
 
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.
 
Bitte geben Sie auf sich Acht!

 

Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen Paderborn e.V. (VKA)

 

 


Ein Haus voller Möglichkeiten

Das Altenpflegeheim St. Josef bietet 80 Einzelzimmer. Es liegt nicht weit vom Zentrum der attraktiven Kurstadt Bad Lippspringe inmitten eines großen Parks. Hier findet der Besucher verschiedene Tiergehege, einen kleinen Teich und zahlreiche gemütliche Sitzecken, die allein und in Gemeinschaft genutzt werden können. Angehörige, Ehrenamtliche, Mitarbeiter des Sozialen Dienstes und Vereine sorgen für Leben und Bewegung im Haus.

 

Unsere Einrichtung wurde von der katholischen Kirchengemeinde St. Martin gegründet, zu der sie noch heute gehört. Der Träger, der Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen, legt auf die Bewahrung christlicher Grundsätze im menschlichen Miteinander ebenso viel Wert wie auf die hohe professionelle Qualität unserer Arbeit.

 

Download Hauskonzept (PDF)